Montag, 12. November 2012


Bloggen mit Brecht 


"Vertriebene sind wir, Verbannte"



Und auch verzeihend nichts, was geschah, nichts verzeihend.
Ach, die Stille der Sunde täuscht uns nicht! Wir hören die Schreie
Aus ihren Lagern bis hierher. Sind wir doch selber
Fast wie Gerüchte von Untaten, die da entkamen
Über die Grenzen. Jeder von uns
Der mit zerrissenen Schuhn durch die Menge geht
Zeugt von der Schande, die jetzt unser Land befleckt.
Aber keiner von uns
Wird hier bleiben. Das letzte Wort
Ist noch nicht gesprochen.  

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser post hat mich einfach nur zerrissen durch Brecht kommen immer wieder Gefühle hoch !

    AntwortenLöschen
  3. und mit zerrissen meine ich ZERRISSEN IN SCHNIPSEL

    AntwortenLöschen